Unser Jungstier Muxl ist weg. Wieder mal. Hilf uns bei der Suche, klick dich durch die 360°-Videos und gewinne tolle Preise.

Suchen und gewinnen

So funktioniert's

Zum Umsehen einfach Cardboard bewegen.

Du hast Muxl gefunden? Mach schnell einen Doppelklick und schon nimmst du an der Verlosung teil.

Suche beginnen

Juhu du hast Muxl gefunden!

Vielen Dank für deine Hilfe! Nimm gleich hier an unserem Gewinnspiel teil.

Du hast Muxl noch nicht gefunden?

Sieh dich noch mal hier bei den Schafen um. Möglicherweise hat sich Muxl doch irgendwo versteckt.Schau bei den Hühnern, Ziegen oder auf der Weide nach.

Sieh dich noch mal hier auf der Weide um. Möglicherweise hat sich Muxl doch irgendwo versteckt.Am besten du siehst dich bei den Hühnern, Schafen oder Ziegen um.

Sieh dich noch mal hier hier bei den Ziegen um. Möglicherweise hat sich Muxl doch irgendwo versteckt.Schau bei den Hühnern, Schafen oder auf der Weide nach.

Sieh dich noch mal hier hier bei den Hühnern um. Möglicherweise hat sich Muxl doch irgendwo versteckt.Schau bei den Schafen, Ziegen oder auf der Weide nach.

Findet Muxl!

Treibt sich Muxl auf der Weide herum?

Schau dich um.

Freilauf ist unser oberstes Gebot.

Auch wenn wir Muxl öfters mal suchen müssen.

Mehr Infos

Sommer und Herbst grast er hier auf der Weide. Wegen der herrlich saftigen Gräser und Kräuter.

Mehr Infos

Nähert sich der Winter, übersiedelt Muxl in den Laufstall.

Mehr Infos

Ist Muxl das schwarze Schaf in der Herde?

Jetzt heißt’s genauer hinsehen...

Unsere Schafe genießen ganzjährigen Auslauf.

Das hier sind übrigens Merino-Landschafe.

Bei den Schafen haben wir auch eine alte Traditionsrasse.

Mehr Infos

Zickt Muxl etwa bei den Ziegen herum?

Sieh dich gleich mal um.

Unsere Ziegen laufen das ganze Jahr frei herum.

Sie leben artgemäß im Herdenverband.

Unsere Ziegen laufen das ganze Jahr frei herum.

Wie man sieht, geht’s ihnen herdlich gut.

Ein engmaschiges Kontrollsystem stellt das Wohl unserer Tiere sicher.

Mehr Infos

Hat Muxl die Hühner aufgescheucht?

Im Moment wirkt alles friedlich.

Sie gackern im Freien herum …

Es wird gepickt, gescharrt und im Sand gebadet.

Jetzt werden im ganzen Land in der Bio-Branche auch die männlichen Küken aufgezogen.

Mehr Infos

Bei so viel Freilauf sucht man schon mal öfters.

Muxl genießt das ganze Jahr über Freilauf. Kein Wunder, dass er manchmal ganz schön schwer zu finden ist. Hat er diesmal unsere Hendln aufgescheucht? Die Ziegen beim Grasen gestört? Oder ist er das schwarze Schaf in der Herde? Die Videos verraten es dir.

Frei wie ein Muxl.

Eines Tages werden alle Tiere so frei sein wie unser Jungstier Muxl, unsere Weidejungrinder, unsere Hendln, unsere Puten, unsere Ziegen, unsere Schafe und unsere Schweine, die allesamt in ganzjähriger Freilaufhaltung leben. Als Pionier der Bio-Branche arbeiten wir bei Ja! Natürlich unermüdlich daran, dass dieser Tag bald kommt.

So aufwachsen, wie es
der Art entspricht.

Bio bedeutet für uns, Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt zu übernehmen. Deshalb wächst Muxl so auf, wie es seiner Art und seinen natürlichen Bedürfnissen entspricht – in ganzjähriger Freilaufhaltung, mit viel frischer Luft, Licht, Bio-Futter und Kontakt zu Artgenossen.

Bei uns bleibt alles
künstliche draussen.

Neben saftigen Gräsern und Kräutern frisst unser Muxl feinstes Bio-Futter. Das Getreide dafür wächst ganz natürlich auf heimischen Böden – ohne künstliche Dünger und chemisch-synthetische Spritzmittel. Leistungsförderer und eine vorbeugende Behandlung mit Antibiotika sind bei Ja! Natürlich strengstens verboten.

Einzigartig in ganz Österreich.

Selbst im Winter im Stall können sich die Tiere frei bewegen und, wenn sie möchten, auch ins Freie laufen. Das ist leider nicht überall selbstverständlich. Aber nicht nur unser Muxl hat das ganze Jahr über Freilauf, sondern auch alle unsere Weidejungrinder, Hendln, Schweine, Puten, Schafe und Ziegen.

Für eine Natur voller Vielfalt.

Als größte Bio-Marke Österreichs möchten wir die Menschen für den Erhalt seltener Nutztierrassen sensibilisieren. Deshalb setzen wir uns für alte heimische Rassen wie das Krainer Steinschaf ein. Bei Ja! Natürlich wird es von engagierten Bio-Bauern in der Steiermark liebevoll großgezogen.

Alles unter strenger Kontrolle.

Unsere Bio-Kontrollen gehen über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Neben der Einhaltung der europaweiten Bio-Verordnung und des österreichischen Tierschutzgesetzes führt Ja! Natürlich zusätzlich Kontrollen durch. So stellen wir sicher, dass bei unseren Tieren alles in bester Ordnung ist.

„Moosdorfer Haushuhn und Gockelhahn”: Ein Pionierprojekt wird zum Standard.

Mit unseren „Eiern mit Liebe gemacht" aus dem Moosdorfer Pionierprojekt waren wir von Ja! Natürlich die Ersten, die männliche Küken nach dem Schlüpfen nicht aussortiert haben, nur weil sie keine Eier legen können. Ein echter Erfolg, der 2016 zum freiwilligen Standard für die ganze Bio-Branche wurde.

Registrierung

Registriere dich jetzt, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

* Pflichtfeld

Danke für deine Teilnahme!

Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Zurück zum Video

Suchen, finden und gewinnen.

Hast du unseren Jungstier Muxl entdeckt, nimmst du mit deiner Registrierung automatisch an unserem Ja! Natürlich Gewinnspiel teil.

Die Preise:

  • Als Hauptpreis winkt ein Urlaubs-Gutschein im Wert von EUR 1.000,– für das G'sund & Natur Hotel „Die Wasnerin“ inkl. VIP-Treatment im schönen Bad Aussee.
  • Außerdem verlosen wir jede Woche 1 Wanderrucksack gefüllt mit köstlichen Ja! Natürlich Produkten.

Wir wünschen viel Glück!